Wirtschaftswunderzeiten auf der Bremen Classic Motorshow 2014

Bizzarini auf der Bremen Motorshow 2010
Bizzarini auf der Bremen Motorshow 2010
(Foto: Peter Kraaibeek)

Von Freitag, 31. Januar bis Sonntag, 2. Februar findet die Bremen Classic Motorshow 2014 statt.  Rund 550 Aussteller erwarten die Besucher, zeigen exquisite Fahrzeuge und gesuchtes Zubehör zum Verkauf.

Die Bremen Classic Motorshow widmet sich in 2014 mit Sonderschauen der Wirtschaftswunderzeit. Vorgesehen sind vier Sonderflächen in den acht Hallen der Messe Bremen. Neben vielen Oldtimern und Youngtimern, die auch zum Verkauf angeboten werden, und dem Teilemarkt gibt es Mopeds aus den 1950er und 1960er Jahren und eine Kleintransporter-Sonderschau. Eine Fläche ist den Fahrrädern dieser Epoche vorbehalten und auf der großen Sonderschau in der Halle 5 werden Kleinwagen und offene Sportwagen der Wirtschaftswunderzeit gezeigt. Eine weitere Halle mit weiteren 1.750 Quadratmetern Platz für Klassiker ist in 2014 neu hinzugekommen.

Auch Clubs sind wieder zugegen: so präsentieren sich etwa die Clubs IG Wartburg-Trabant-Barkas, der Club /8, der Porsche-Diesel-Club und der MSC Trittau, der am Freitagnachmittag die Rallye-Weltmeister von 1980 und 1982, Walter Röhrl und Christian Geistdörfer, und am Sonntag Klaus-Joachim „Jochi“ Kleint, den Sieger des Estering-Pokals 1978, der seinerzeit als inoffizielle deutsche Rallyecross-Motorshow galt, mit dabei hat.

Die Bremen Classic Motorshow ist von Freitag, 31. Januar bis Sonntag, 2. Februar in allen Hallen der Messe Bremen von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet 15 Euro. Mehr Infos auch unter www.classicmotorshow.de.

Related posts