Silverstone Classic 2015 mit zwei zusätzlichen Rennen

Silverstone Classic
Silverstone Classic

Die Silverstone Classic findet in diesem Jahr vom 24. bis zum 26. Juli 2015 zum 25. Mal statt. Zum Silberjübiläum wurden zu den bekannten Rennen zwei weitere hinzugefügt – damit soll ein möglichst umfangreiches Spektrum der Motorsport-Geschichte gezeigt werden.

Das erste der beiden zusätzlichen Rennen werden die charismatischen Vorkriegsfahrzeuge bestreiten, während das zweite ein Klassiker-Debüt der “Guards Trophy GT” und der “Sport Racing Championship” sein wird. Für beide Rennen ist eine Dauer von 40 Minuten mit einem Pflichtboxenstopp und einem optionalen Fahrerwechsel vorgesehen.

Das Starterfeld der Vorkriegsfahrzeuge hatte das Publikum in den frühen Jahren dieser Veranstaltung regelmäßig hoch erfreut. Diese Rennen waren jedoch seit 2009 nicht mehr mit im Programm. Diesmal wollten die Organisatoren jedoch auf Grund des Jubiläums wieder an die nun langjährige Geschichte der Silverstone Classic anknüpfen und haben diese Rennklasse erneut in das Programm aufgenommen.  Das Rennen ist für Samstag auf vorgesehen. Dabei wird das Startgrid unter dem eindrucksvollen “Mad Jack”-Banner wieder zusammenkommen. Richard “Mad Jack” Shuttleworth war der Sieger des ersten Grand Prix, der 1935 auf auf einem Straßenkurs in Großbritannien ausgetragen wurde.

Silverstone Classic - Frankel Bentley Foto: Jeff Bloxham
Silverstone Classic – Frankel Bentley
Foto: Jeff Bloxham

Es wird auch das erste Mal sein, dass Rennwagen aus der Zeit vor dem zweiten Weltkrieg auf dem neuen Silverstone Grand Prix Circuit gestartet werden. Dabei sein werden die mächtigen 8-Liter-Bentley, Bugatti vom Typ 35 und Alfa 8C Monza ebenso wie Aston Martin, Alta, Alvise, BMW, Frazer Nash, MG, Talbot und Sunbeam.

“Es gibt auch einige andere wirklich interessante Autos da draußen, und wir hoffen, sie für die  Silverstone Classic zu gewinnen”, bestätigte Duncan Wiltshire, Vorsitzender der Motor Racing Legends. “Diese Vorkriegsautos waren immer ein fester Bestandteil des Classic und es ist fantastisch, wenn sie zu einem unvergesslichen 25. Geburtstag im Juli wieder zurückkommen werden.”

Die Guards Trophy, organisiert von dem Historic Sports Car Club (HSCC), ist die am besten unterstützte Meisterschaft im historischen Rennsport. Die Meisterschaft für vor-1966 GT und für vor-1969 Sportcars wird ein ganz besonderes Interesse finden, wenn die Startfelder am Sonntag auf der Silverstone Classic zusammenkommen.

Silverstone Classic - Chevron B8
Silverstone Classic – Chevron B8

“Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, einen Slot auf der Silverstone Classic für die Guards Trophy zu sichern”, sagte Grahame White, Vorstandsvorsitzender der HSCC. “Das ist für alle Fahrer, die die Meisterschaft so gut über die Jahre unterstützt haben, eine Belohnung.”

White hat keine Zweifel, dass das neue Rennen mehr Fahrzeuge anziehen wird als Startplätze im Startfeld vorhanden sind. Das Maximum ist auf 58 Rennwagen festgelegt. “Wir haben regelmäßig zwischen 50 und 60 Nennungen und ich bin sicher, dass es für die Classic eine sehr große Nachfrage geben wird.”, so White.
Zu diesen Rennen starten typischerweise Jaguar E-Type, Lotus Elan, Ginetta G12, Morgan und TVR Griffith. Stammgäste sind auch die bemerkenswerten Chevron B6 und B8. Ihre Anwesenheit wird ein Tribut an diese bedeutende Marke sein, die im Jahr 1965 von Derek Bennett gegründet wurde und die in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag feiert.

“Die Anwesenheit der Vorkriegs-Sportwagen und der Guards Trophy wird in diesem Jahr noch mehr Abwechslung und Farbe in die diesjährige Silverstone Classic bringen”, freute sich Nick Wigley, Event Direktor. “Auch wenn die Rennwagen aus den zwanziger und dreißiger Jahren möglicherweise nicht zu den schnellsten gehören – die Leute lieben es zu sehen, wie die Fahrer darum kämpfen, diese Fahrzeuge mit viel Power und wenig Grip zu kontrollieren. Wir freuen uns auch auf die Guards Trophy mit ihrem großen Starterfeld von 58 Fahrzeugen. Sie werden dem Ganzen noch eine weitere Dimension hinzufügen und noch mehr Unterhaltung bieten.”

Silverstone Classic - Lotus Elan
Silverstone Classic – Lotus Elan

Diese beiden Ergänzungen des Programm der Silverstone Classic wurden teilweise durch die Zusammenführung der beiden Startfelder der Historic Grand Prix Cars Association ermöglicht. Präsentiert wird damit ein vielfältiges Spektrum der Grand-Prix-Rennsportgeschichte von den frühen Bugatti und den Epochen der dreißiger Jahre bis zu den bahnbrechenden von Heckmotoren angetriebenen Brabham, Cooper und Lotus der sechziger Jahre.

Early Bird Tickets zum rabattierten Preis für die 2015 Silverstone Classic sind bereits im Verkauf. Die Preise für Erwachsene beginnen bei £ 34. Dafür wird zu Zugang zu allen Bereichen geboten, damit auch Zugang in den Paddock-Bereich, den Tribünen und zu den Live-Konzerten.
Ausführliche Informationen gibt es auf der offiziellen www.silverstoneclassic.com Website.

Related posts