Rob Huff auf dem Goodwood 72ten Members’ Meeting

Renault RE30B von 1982
Renault RE30B von 1982

Der ehemalige Welt- Tourenwagen-Champion Rob Huff hat seine Teilnahme an der Goodwood 72. Mitgliederversammlung am 29. bis 30. März 2014 bestätigt.

Der 34-jährige Engländer – WTCC -Titel im Jahr 2012 – wird in der Gerry Marshall Trophy für die Gruppe 1-Tourenwagen fahren und an der High-Speed-Demonstration von Turbo- Formel-1- Maschinen teilnehmen.

Die Gerry Marshall Trophy ist ein zweiteiliges Rennen mit einem kompletten Grid von Tin-Tops bis zum Baujahr 1982 in authentischen Lackierungen. Huff teilt sich hier einen 1980-spec Rover 3500 SD1 mit Tim Scott Andrews und tritt gegen diverse Triumph Dolomite, Ford Capri, Mazda RX7 und andere an.

Huff erreichte in diesem Jahr bereits Podiumplätze bei den 24-Stunden-Rennen in Dubai und in Daytona. Jetzt kann er sich auch hinter das Steuer einer reinrassigen Grand-Prix-Maschine setzen. Er wird einen mächtigen Renault RE30B der Saison 1982 fahren, in dem das Team vier Grand-Prix-Siege durch Rene Arnoux und Alain Prost holte, begleitet von bis zu 29 anderen Turbo-F1-Ikonen von Ferrari, McLaren, Lotus, Toleman, Zakspeed und anderen.

 

Related posts