7. London Classic Car Show

Datum: 25/06/2021 - 27/06/2021

Veranstaltungsort
Syon Park


Die London Classic Car Show findet in 2021 an einem neuen Standort, dem Syon Park in London, statt. Im Mittelpunkt der Show stehen die Themen “60 Jahre Jaguar E-Type”, “100 Jahre Lancia Lambda” und “100 Jahre Bugatti Brescia”.

London Classic Car Show Sonderausstellung “60 Jahre Jaguar E-Type”

Der legendäre Jaguar E-Type wurde im Jahr 1961 in den Markt eingeführt und setzte neue Maßstäbe im Automobildesign. Die erste Präsentation erfolgte im März 1961 auf dem Genfer Autosalon und sorgte damals für großes Aufsehen. Selbst Enzo Ferrari bezeichnete diesen Klassiker einst als „das schönste Auto aller Zeiten“. Abgesehen von seinem eleganten und sportlichen Design bot das Zweisitzer-Coupe eine maximale Geschwindigkeit von über 150 Meilen pro Stunde zu einem Bruchteil des Preises seiner damaligen Konkurrenten.

1961 Jaguar E-Type Coupe
1961 Jaguar E-Type Coupe       Foto: Peter Kraaibeek

Zu den berühmten frühen E-Type-Besitzern gehörten Tony Curtis, Peter Sellers, George Harrison, Charlton Heston, Bridget Bardot, Frank Sinatra, George Best und Prinzessin Grace sowie Austin Powers.

Zum 60-jährigen Jubiläum werden auf der London Classic Car Show eine Reihe ganz besonderer Jaguar E-Types kuratiert.

“100 Jahre Lancia Lambda”

Der Ingenieur Vincenzo Lancia war für seine herausragenden technischen Innovationen bekannt und entwarf mit dem Lancia Lambda das erste Auto mit einer tragenden Monocoque-Karosserie, die das Autodesign revolutionierte sollte. Innerhalb eines Jahrzehnts wurde dieses Konzept von Herstellern auf der ganzen Welt übernommen. Der Lambda war auch eines der ersten Autos, das von Bremsen an allen vier Rädern profitierten konnte.

Der Lancia Lambda war eher für Touren als für Automobil-Rennen konzipiert worden, trotzdem dominierte er seine Klasse bei vielen der großen Straßenrennen seiner Zeit. Er ist auch heute noch bei der Mille Miglia im Einsatz zu sehen.

Die Lambda-Sonderschau zum 100-jährigen Jubiläum wird auf der diesjährigen London Classic Car Show vom Lancia Motor Club kuratiert.

“Bugatti Brescia – die Geburt einer Legende”

Der Bugatti Brescia wird auf der diesjährigen London Classic Car Show mit einer ganz besonderen Ausstellung gefeiert. Nachdem das in Italien geborene französische Designgenie Ettore Bugatti 1909 sein Unternehmen gründet hatte wurde die Marke Bugatti erst 1921 richtig bekannt. Vier Bugatti vom Typ 13s belegten im Grand Prix von Brescia alle vier ersten Plätze.

Fast 100 Jahre später werden die Brescia-Modelle auf Auktionen hoch gehandelt und erzielen Preise um die 500.000 Britische Pfund. Anlässlich des 100. Jahrestages von Bugattis großem Triumph wird den Besuchern der London Classic Car Show eine vortreffliche Sammlung von Brescia-Modellen aus den 1920er Jahren präsentiert. Der Bugatti Owners Club und der Bugatti Trust organisieren diese Sonderausstellung.


Zur Webseite der London Classic Car Show »