Solitude Revival 2019

Datum: 20/07/2019 - 21/07/2019

Veranstaltungsort
Solitude-Ring


Auf dem 11,7 km langen historischen Sulitude-Ring bei Stuttgart/Leonberg werden u.a. Renn- und Sportwagen bis 1947, Rennsportwagen und Prototypen von 1948 bis 1979, GT und Renntourenwagen von 1948 bis 1979, Formel Rennwagen von 1948 bis 1979 sowie Rennmotorräder und Rennmotorradgespanne bis Baujahr 1979 auf dem Rundkurs präsentiert. Etwa 430 Klassiker werden in 2019 am Start sein.

Solitude-RevivalDie Solitude Rennstrecke

Der Rundkurs ist abgesehen von einer neuen Kurve am Dreispitz seit 1969 nahezu unverändert. Er enthält 19 Rechtskurven und 26 Linkskurven und noch immer die überhöhten Kurven bei Hedersbach und Schatten. Der Höhenunterschied der Strecke beträgt 130 Meter. Schon Jim Clark und John Surtees drehten vor 50 Jahren hier ihre Runden im Renntempo.

Legendäre Porsche auf dem historischen Rundkurs

Die Solitude liegt nur 15 km südwestlich vom Porsche Stammwerk in Zuffenhausen – eine perfekte Gelegenheit für Porsche einige legendäre Porsche-Rennwagen auf dem Ring zu präsentieren.

So können  die Zuschauer einen Porsche 550 A Spyder sehen, mit dem Hans Herrmann 1956 auf dem Sulitude-Ring fuhr.

John Surtees belegte beim „Großen Preis der Solitude“ 1960 den zweiten Platz mit einem Porsche 718 Formel 2. Auch dieses Fahrzeug ist dabei ebenso wie der Porsche 804, mit dem Dan Gurney 1962 das Formel 1 Rennen gewann. Beim „Solitude Revival“ präsentiert Neel Jani, der Le-Mans-Sieger von 2016, diesen Klassiker.

Rallye-Legende Walter Röhrl wird auf der Strecke einen 1961er Porsche 356 B Carrera GTL Abarth steuern. Marc Lieb und Motorsportikone Hans-Joachim Stuck sind mit dem Porsche 917 KH in Gulf-Farben aus dem Jahre 1970 dabei.


Zur Webseite des Veranstalters »