41. Mille Miglia 2023

Datum: 13/06/2023 - 17/06/2023

Veranstaltungsort
Piazza della Vittoria


Mille Miglia Logo

Die Mille Miglia 2023 startet wieder Brescia wo auch wieder das Ziel ist. Zugelassen sind Oldtimer, die zumindest in einem der historischen Rennen von 1927 bis 1957 teilgenommen haben. Gleichzeitig findet auch die 1000 Miglia Green für alternative Antriebe statt. Im Jahr 2023 startet diese traditionsreiche Rally schon am Dienstag statt am Mittwoch. Sie ist damit auf eine Zeitspanne von nun fünf Tagen um einen Tag verlängert.

Der Mille Miglia Streckenverlauf 2023

1000 Mille Miglia 2023 Streckenverlauf
Der Mille Miglia 2023 Streckenverlauf

Die Mille Miglia führt 2023 wieder im Uhrzeigersinn über 2.000 km durch Italien, mit Start und Ziel in Brescia. Das Rallye führte durch Cervia-Milano Marittima, Rom, Parma und Mailand zurück nach Brescia.

Etappe 1 – Dienstag, 13. Juni

Nach dem Start in Brescia von der Viale Venezia fahren die Autos in Richtung Gardasee. Nach der Abfahrt der Durchquerung von Verona, Ferrara, Lugo und Imola wird der Konvoi die erste Etappe in Cervia-Milano Marittima beenden.

Etappe 2 – Mittwoch, 14. Juni

Der zweite Tag wird durch die Durchfahrt von San Marino, Senigallia, Macerata mit Mittagsstopp, Fermo und Ascoli Piceno und die Abschlussparade in der Via Veneto in Rom gekennzeichnet sein.

Etappe 3 – Donnerstag, 15. Juni

Die dritte Etappe führt von der Hauptstadt wieder hinauf Richtung Norden, bietet ein Mittagessen im spektakulären Siena, dann weiter nach Pistoia, über den Abetone-Pass, Modena und Reggio Emilia und endet in Parma.

Etappe 4 – Freitag, 16. Juni

Am vierten Tag geht es nach Stradella und Pavia zum Piemonte mit Mittagessen in Alessandria, dann nach Asti und Vercelli und über Novara ins Zentrum von Mailand, wo die letzte Übernachtung des Rennens stattfinden wird.

Etappe 5 – Samstag, 17. Juni

Am letzten Tag, nach dem Abschied von Bergamo, Brescias Partnerstadt als Kulturhauptstadt 2023, und der Durchfahrt durch Franciacorta, Ospitaletto und Gussago, endet die 1000 Miglia 2023 am späten Vormittag in Brescia mit einem Stadtrundgang, bevor  das Abschlussessen stattfinden. Am Abend wird der Abschied bis zum Jahr 2024 mit der weißen Nacht der Freccia Rossa diese Rally-Woche abgeschlossen. Im Rahmen der 1000 Miglia The Night werden die Siegerfahrzeuge im Stadtzentrum ausgestellt werden.

1000 Miglia Green

Gleichzeitig findet auch wieder die 1000 Miglia Green statt, um die Aufmerksamkeit weiterhin auf das Thema der nachhaltigen Mobilität und den Paradigmenwechsel der Industrie 4.0 zu lenken. Dies ist eine Herausforderung für Fahrzeuge mit alternativem Kraftstoff, die im dritten Jahr in Folge die gleiche Strecke des Rennens befahren müssen, die für die historischen Oldtimer vorgesehen ist.

Gewinner der Mille Miglia 2022

Gewinner der 1000 Miglia 2022 waren Andrea Vesco und Fabio Salvinelli. Die Mannschaft mit der Nummer 46 an Bord eines Alfa Romeo 6C 1750 SS Zagato aus dem Jahr 1929 wiederholte den Erfolg von 2021.

Für Vesco, der 2020 an der Seite seines Vaters Roberto ebenfalls den ersten Platz belegte, ist es eine doppelte Genugtuung, einen Erfolg gebrochen zu haben, das 22 Jahre lang Bestand hatte. Nur Giuliano Cané hatte es zwischen 1998 und 2000 geschafft, drei aufeinanderfolgende Ausgaben der Mille Miglia zu gewinnen.

Über die Mille Miglia

Die Oldtimer-Rallye Mille Miglia ist eine der kultigsten und beliebtesten Veranstaltungen in der Welt des Motorsports.

Historie der Mille Miglia

Die Mille Miglia, oder „1000 Miglia“, wurde erstmals 1927 als Straßenrennen für Automobile ausgetragen. Das Rennen wurde bis 1957 jährlich veranstaltet, dann wurde es aus Sicherheitsgründen eingestellt. Im Jahr 1977 wurde die Veranstaltung als Oldtimer-Rallye wiederbelebt und findet seither jedes Jahr statt und zieht Tausende von Teilnehmern und Zuschauern aus der ganzen Welt an.

Highlights der Mille Miglia

Es gibt viele Gründe, warum die Mille Miglia eine der beliebtesten Oldtimer-Rallyes der Welt ist.

Ikonische Oldtimer

Einer der Hauptanziehungspunkte der Mille Miglia ist das beeindruckende Aufgebot an Oldtimern. Von klassischen Alfa Romeos und Ferraris bis hin zu weniger bekannten Schmuckstücken wie Ermini, Isotta-Fraschini und Stanguellini – die Mille Miglia ist ein wahres Fest der Automobilgeschichte.

1955 Ermini 357 Sport Mille Miglia
1955 Ermini 357 Sport | Foto: Peter Kraaibeek

Landschaftlich reizvolle Strecke

Die Mille Miglia führt die Fahrer auf eine Reise durch einige der schönsten und geschichtsträchtigsten Regionen Italiens. Von den sanften Hügeln der Toskana bis hin zur sonnenverwöhnten Küste der Amalfiküste ist das Rennen ein Fest für Augen und Ohren.

Atmosphäre

Trotz ihres Wettbewerbscharakters ist die Mille Miglia für ihre freundliche und einladende Atmosphäre bekannt. Teilnehmer und Zuschauer kommen gleichermaßen zusammen, um ihre gemeinsame Liebe zu klassischen Autos und zur italienischen Kultur zu feiern.

Einzigartige Erfahrung

Ob als erfahrener Rallye-Teilnehmer oder als Zuschauer, die Mille Miglia ist ein einzigartiges und unvergessliches Erlebnis. Mit ihrer Mischung aus Oldtimern, wunderschöner Landschaft und freundlicher Atmosphäre gibt es in der Welt des Motorsports nichts Vergleichbares.

Zugelassene Fahrzeuge

Zur Mille Miglia sind Oldtimer zugelassen, die zwischen 1927 und 1957 gebaut wurden und in diesen Jahren an den historischen Mille Miglia teilgenommen haben. Die Organisatoren der Veranstaltung haben strenge Kriterien für die teilnahmeberechtigten Autos, einschließlich des Motortyps, des Karosseriestils und des Alters des Fahrzeugs. Im Allgemeinen müssen sich die Fahrzeuge im Originalzustand befinden, ohne dass Änderungen am Motor oder Fahrgestell vorgenommen wurden. Ziel ist es, die historische Integrität der Veranstaltung zu bewahren und den Teilnehmern die Möglichkeit zu geben, den Nervenkitzel des Fahrens von Oldtimern in ihrer ursprünglichen Form zu erleben.

1955 Mercedes-Benz 300 SLR
Mercedes-Benz 300 SLR (Mille Miglia 1955 Platz 2 für Juan Manuel Fangio) | Foto: Peter Kraaibeek

Berühmte teilnehmende Fahrzeugtypen

Im Laufe der Jahre haben viele berühmte und kultige Fahrzeuge an der Mille Miglia teilgenommen. Einige der berühmtesten und bekanntesten Fahrzeuge sind

  • Ferrari 335 Sport Scaglietti – Dieser Ferrari gewann 1958 die Mille Miglia und ist nach wie vor einer der weltweit begehrtesten Oldtimer.
  • Alfa Romeo 8C 2300 – Dieser klassische Alfa Romeo-Sportwagen war einer der erfolgreichsten Rennwagen seiner Zeit und dominierte die frühen Jahre der Mille Miglia.
  • Mercedes-Benz 300 SLR – Dieser legendäre Mercedes-Benz Rennwagen belegte 1955 bei der Mille Miglia den ersten und den zweiten Platz (Platz 1 mit der Startnummer 722, Fahrer Stirling Moss, Platz 2 mit der Startnummer 658, Fahrer Juan Manuel Fangio) und ist bis heute eine der größten Ikonen der Motorsportgeschichte.
  • Lancia Aurelia B20 GT – Dieser stilvolle und innovative Lancia-Sportwagen war ein regelmäßiger Teilnehmer der Mille Miglia und ist nach wie vor ein sehr begehrter Oldtimer.
  • Jaguar XK 120 – Dieser klassische britische Sportwagen war in den 1950er Jahren ein populärer Konkurrent und er ist nach wie vor sehr begehrt bei Sammlern.

Andere ikonische teilnehmende Klassiker sind etwa der Maserati A6GCS, Porsche 550 Spyder, BMW 328, Bugatti Type 35 und der Aston Martin DB2.


Zur Webseite der 1000 Mille Miglia »