HSR Classic 24 Hour-Rennen in Daytona 2015

Classic 24 Hours Daytona
Classic 24 Hour Daytona
Bild: Michael Geng; HSR

Im Jahre 1966 gab es zum ersten Mal die legendären „24 Hours of DAYTONA“. Heute ist dieses Rennen den Fahrzeugen gewidmet, die in der Vergangenheit dieses Ausdauerrennen bestritten haben.  Der November 2014 markierte mit dem Wiederaufleben der „Classic 24 Hour“ von Daytona den Beginn einer neuen Motorsport-Tradition in Nordamerika. Über 150 historische Rennfahrzeuge und Sportwagen aus 21 Ländern lieferten sich 24 Stunden lang ein Wettrennen auf der berühmten Rennstrecke des Daytona International Speedway.
„Die Nennungen und und die Teilnahme an dem Eröffnungrennen hat alle unsere Erwartungen übertroffen“, so David Hinton, Präsident der HSR, Historic Sportscar Racing, Ltd., zu dem 2014er Rennen.
Sechs Klassen seltener und berühmter Rennsportwagen – etwa von 1960ern Ford GT40 bis zu Porsche 962 aus den 1980er Jahren sowie Daytona Prototypen des 21. Jahrhunderts – und das angenehme Wetter Floridas machten das Eröffnungsrennen zu einer perfekten Veranstaltung für die Wettbewerber und die Zuschauer.
Nach dem Erfolg der 2014er Ausgabe dieses 24-Stunden-Rennes mit seinem starken internationalen Interesse und Teilnehmern aus vielen Ländern kehren die HSR Classic 24 Hour nun am 14. bis 15. November 2015 wieder zurück nach Daytona auf den International Speedway.
„Im Jahr 2015 werden die Zuschauer in der zweiten Auflage der 24 Stunden von Daytona wieder Autos aus sechs Jahrzehnten sehen“, sagte Hinton. „Die Classic 24 Hour von Daytona werden dann ab dem dritten Veranstaltungstermin im November 2017 eine halbjährliche Veranstaltung.“

Alle echten Sportwagen der Baujahre 1960 bis 2010 in sechs verschiedenen Rennklassen sind hier zugelassen.
Gruppe A: Baujahre 1960 bis 1972
Gruppe B: Baujahre 1973 bis 1982
Gruppe C: Baujahre 1983 bis 1993
Gruppe D: Baujahre 1994 bis 2002
Gruppe E: Baujahre 2002 bis 2010
Gruppe F: HSR Gruppen (HSR: Historic Sportscar Racing, Ltd.)

Hier weitere Informationen.

Related posts