GTs auf der 16. Bremen Classic Motorshow

1958 Lancia Aurelia Spider | Foto: Peter Kraaibeek
1958 Lancia Aurelia Spider | Foto: Peter Kraaibeek

Eröffnung der Oldtimer-Saison 2018

In 2017 hatten über 45.000 Besucher die Exponate der Classic Motorshow gesehen.

Die Saisoneröffnung in Bremen findet 2018 wieder in den Messehallen statt. Der Veranstalter erwartet hierzu etwa 600 Aussteller aus zwölf Nationen.

Besondere Klassiker werden auf den Sonderschauen  „Gran Turismo 2+2: Jetset für die Straße“, „V8-Survivor-Cars“, „Isle of Man Tourist Trophy“ (TT) und „Junge Klassiker“ zu sehen sein.

Sonderschau „Gran Turismo 2+2: Jetset für die Straße“

Zehn der schönsten Gran Turismo 2+2-Sitzer aus der 50er bis 70er Jahren werden in dieser Sonderschau präsentiert. Mit dabei sind etwa ein Lancia Aurelia GT aus 1953 und ein Monteverdi High Speed 375 L mit seinem großvolumigen 7.2-Liter-Motor.

Das italienische Aurelia-Coupe gilt als Urvater der Spezies von schnellen GT-Reisecoupes – führte es doch als erstes die Bezeichnung „GT“ in seinem Namen. Charakteristika der damaligen Gran Tourismo-Fahrzeuge waren ein festes Dach, eine überlegene Motorisierung, eine edle Ausstattung sowie ein rassiges Design. Der Lancia Aurelia GT erreichte schon 1953 mit seinen 118 PS ein maximales Tempo von 185 km/h. Zum Vergleich: das damals schnellste deutsche Serienauto, der Porsche 356/1500 Super, brachte es auf eine Höchstgeschwindigkeit von 175 Stundenkilometern.

Ab 1960 wurden die PS-Zahlen und die erreichbaren Höchstgeschwindigkeiten der Gran-Tourismo-Fahrzeuge stetig gesteigert. Diese Entwicklung der GT wurde erst 1973 durch die Ölkrise abgebremst. Für die Käufer hieß die Frage damals nur: soll es ein großvolumiger US-V8 oder ein hochdrehender 4-Nockenwellen-Motor aus Norditalien sein?

Sonderschau „Isle of Man Tourist Trophy“

Eine weitere Motorrad-Sonderschau widmet sich der „Isle of Man Tourist Trophy“ (TT). Die TT ist eines der weltweit ältesten und berühmtesten Motorradrennen. Präsentiert werden als „Best of British – The TT-Legends“ 20 englische Motorräder aus den großen Rennjahren. Vier Original-TT-Siegermaschinen werden dabei sein.

Besucherinfo

Die 16. Bremen Classic Motorshow findet von Freitag bis Sonntag, 2. bis 4. Februar 2018, statt. Die Fahrzeuge sind in allen Hallen der Messe Bremen sowie der mobilen Halle 8 zu sehen. Öffnungszeiten jeweils:  9 bis 18 Uhr. Die Tageskarte kostet 16 Euro. Mehr Informationen gibt es auf der Webseite des Veranstalters.

Bilder

Bilder der Classic Motorshow vergangener Jahre sind hier zu sehen:

Bilder der Bremen Classic Motorshow 2017.

Bilder der Bremen Classic Motorshow 2016.

Bilder der Bremen Classic Motorshow 2015.

Related posts