Bremen Classic Motorshow 2018 Review

Oldtimer-Messe startet die Saison in Bremen

Zur Saisoneröffnung in Bremen bot die 16. Bremen Classic Motorshow auf fast 47.000 Quadratmetern an drei Messetagen eine Plattform für 661 Aussteller aus zehn Nationen, etwa 100 Automobil- und Zweirad-Clubs sowie etliche Privatverkäufer. In diesem Jahr kamen 40.931 Besucher in die Bremer Messehallen um die Sonderschauen und die neuen Handelsplattformen zu sehen.

Sonderschau „Gran Turismo 2+2: Jetset für die Straße“

Diese Sonderschau zeigte zwölf Gran-Turismo-Traumwagen aus den 1960er und 1970er Jahren. Ein besonderes edles und schnelles viersitziges Reisecoupe ist der ausgestellte Facel Vega Facel II (HK2) aus dem Jahre 1964. Nur 182 Exemplare dieses Typs baute der französische Automobilhersteller Facel S.A. von 1961 bis 1964. Der in Bremen ausgestellte Facel II besitzt den in diesen Fahrzeugen selten verbauten 6,7-Liter Chrysler V8 mit 400 PS und ein Handschaltgetriebe.

1953 Lancia Aurelia B 20 GT | Foto: Peter Kraaibeek
1953 Lancia Aurelia B 20 GT | Foto: Peter Kraaibeek

Ein Highlight der Sonderschau ist ebenso der mit einem 7,2 Liter Motor ausgestatteten schweizerische Monteverdi High Speed 375 L aus dem Jahre 1974 mit Fissore-Karosserie. Die “375” im Fahrzeugnamen deutet auf die 375 PS des verbauten Chrysler-V8 hin, das “L” auf die lange 2+2-sitzige Version dieses Klassikers.

Dem Konzept der Verbindung einer europäischen Karosserie mit einem US-amerikanischen Großserienmotor folgte neben den beiden oben genannten Oldtimern auch der in Bremen ausgestellte 1965er Gordon-Keeble GK1. Verbaut ist hier ein 327-Cubic-Inch-V8 der Chevrolet Corvette Sting Ray.

Unbedingt zu erwähnen ist natürlich auch der ausgestellte Lancia Aurelia B 20 GT aus dem Jahr 1953. Bei diesem von Pinin Farina gestalteten Fastback-Reisecoupe wurde erstmals das “GT” für als Abkürzung für die Bezeichnung Gran Turismo in einem Serienauto verwendet. Der ausgestellte Lancia Aurelia stammt aus der ersten Bauserie und bietet mit seinem 2-Liter-V6 80 PS.

1958 Pontiac Chieftain | Foto: Peter Kraaibeek
1958 Pontiac Chieftain | Foto: Peter Kraaibeek

Sonderschau „V8-Survivors“

In der Sonderschau “V8-Survivors” gab es fahrbereite äußerlich unrestaurierte US-amerikanische Classic Cars der 1950er bis 1970er Jahre in Originallackierung – natürlich mit ihren klassischen V8-Motoren.

So wurden etwa ein 1958er Pontiac Chieftain, ein 1969er Pontiac GTO, ein 1967 Dodge Coronet 500, ein 1968 Shelby GT 350, ein 1969 Dodge Super Bee, ein 1970 Dodge Challenger R/T, und ein 1970 Ford Torino präsentiert.

Bilder von der Bremen Classic Motorshow

Hier die Bilder der Bremen Classic Motorshow 2018

Bilder der Bremen Classic Motorshow 2016

Bilder der Bremen Classic Motorshow 2015

Bremen Classic Motorshow 2019

Die nächste Bremen Classic Motorshow wird von Freitag bis Sonntag, 1. bis 3. Februar 2019, in der Messe Bremen stattfinden.

Related posts